Einsatzplanung für ein Museum

Themen:

 

  • Definierte Namen
  • Überprüfung von Eingaben (Eingabevalidierung)
  • Bedingte Formatierung

 

Das Museum besteht aus mehreren Häusern mit separaten Eingängen. Für die Öffnungstage (Wochenenden und Mittwoche) müssen Schließdienste und Aufsichten eingeplant werden. Schließdienste werden nur von fest angestellten Mitarbeitern wahrgenommen, Aufsichten von ehrenamtlichen Helfern.

 

Hier ein Ausschnitt aus der Planungstabelle:

 

 

Überprüfung der Eingaben

 

In zwei versteckten Spalten wurden mit Hilfe von definierten Namen (Registerkarte Formeln) sog. dynamische Listen der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter angelegt (s. dazu Skript). Auf diese Listen wird dann bei der Eingabeüberprüfung Bezug genommen.

 

 

Bedingte Formatierung

 

Die Färbung der zu pflegenden Tabellenzeilen erfolgte durch bedingte Formatierung. Ebenfalls durch bedingte Formatierung entstanden die Symbole am rechten Rand. Diese Spalte enthielt ursprünglich die Anzahl der bereits vorgenommenen Planungseinträge. Diese wurden dann mit Hilfe einer Formatierungsregel in Symbole verwandelt.

 

Einsatzplanung für ein Museum
Themen: definierte Namen, Eingabevalidierung, bedingte Formatierung
Einsatzplan2.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 51.3 KB