UDF zur Auswertung der Tipps einer Lottogemeinschaft

Rahmen

Jedes Mitglied der Lottogemeinschaft füllt wöchentlich ein Tippfeld aus, kreuzt also sechs Zahlen an. Die angekreuzten Zahlen bleiben über längere Zeit unverändert. Tabellarisch dargestellt könnten die Tipps einer Lottogemeinschaft mit sieben Mitgliedern folgendermaßen aussehen (Teilnehmernamen sind abgekürzt):

Beachten Sie, dass die getippten Zahlen für jeden Teilnehmer aufsteigend geordnet sind.

 

 

Die Funktion Lotto

Mit Hilfe der Funktion soll nach der wöchentlichen Ziehung übersichtlich dargestellt werden, wie viele Treffer die einzelnen Teilnehmer erzielt haben. Sie hat die Kopfzeile


Public Function lotto (ByVal tip As Range, ByVal aus As Range) As Byte()

 

Der Parameter tip entspricht der oben dargestellten tabellarischen Übersicht der Tipps, allerdings ohne die Überschriften. Der zweite Parameter (aus) enthält das Ergebnis der Ziehung. Es handelt sich um einen kleinen Tabellenbereich, bestehend aus sieben untereinander stehenden Zahlen (die sechs gezogenen Zahlen und die Zusatzzahl. Die Funktion liefert eine kleine, zweizahlige Tabelle, die genau so breit ist wie die oben dargestellte Tabelle mit den Teilnehmertipps. Jede Spalte dieser Tabelle entspricht einem Teilnehmer. Die erste Zeile enthält die Anzahl der Zahlen, welche der Teilnehmer richtig getippt hat, die zweite Zeile gibt an, ob der Teilnehmer die Zusatzzahl getroffen hat. Sie enthält 1, falls dies der Fall ist, ansonsten 0.

 

Das unten stehende Bild zeigt, wie die Funktion eingesetzt werden kann. Rechts neben der Tabelle mit den Tipps stehen die Zahlen der Ziehungen. Die Auswertungen der beiden ersten Ziehungen (Z01 und Z02) sind bereits unterhalb der Tabelle mit den Tipps eingetragen; sie wurden mit Hilfe der Funktion errechnet. Im Bild wird gezeigt, wie gerade die dritte Ziehung ausgewertet wird. Der Benutzer hat den Bereich markiert, der die Ergebnistabelle aufnehmen soll. Die beiden Parameterbereiche sind bereits im Funktionsfenster eingetragen. Der Benutzer braucht jetzt nur noch sein OK zu geben, damit die Ergebnistabelle mit den ermittelten Werten gefüllt wird. Beachten Sie, dass der Benutzer beim Drücken der Eingabetaste gleichzeitig die Tasten <Strg> und <↑> gedrückt halten muss, denn es handelt sich hier um eine Array-Funktion.

 

 

 

Variante: UDF lottoG zur Gesamtauswertung

Die Funktion lottoG ermittelt die Summen der Treffer der einzelnen Teilnehmer über mehrere Ziehungen hinweg. An die Stelle des Parameters Aus tritt hier der Parameter AusG, der alle einbe­zogenen Ziehungen umfasst. Das folgende Bild zeigt, wie lottoG mit fünf Ziehungen angewandt wird: